Die Dentalhygienikerin und die Dentalhygiene

Erkranktes Zahnfleisch kann nur gesund werden, wenn die weichen Beläge (Plaque) und die verkalkten Ablagerungen (Zahnstein) mit geeigneten Instru­menten gründlich entfernt werden. Diese instrumentelle Zahnreinigung, die sehr viel Zeit beansprucht, muss in regelmässigen Abständen durchgeführt werden.

Die Zahnreinigung durch die dipl. Dentalhygienikerin HF gehört an den An­fang der zahnärztlichen Behandlung und dann zur Dauerbetreuung; denn nur in der sauberen Mundhöhle führt eine Behandlung zu dauerhaftem Erfolg.

Eine regelmässige dentalhygienische Behandlung durch eine dipl. Dentalhygi­enikerin HF ist für Risikopatienten unerlässlich. Zu den Risikogruppen gehö­ren Personen mit Parodontitis, hoher Kariesanfälligkeit, Diabetes mellitus, Herz-Kreislauferkrankungen, Schwangere, Raucher, Epileptiker sowie Patien­ten mit Immunsuppressiva und Tumorpatienten.


NEWS

Wichtige Informationen
Die DH und die Dentalhygiene.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.5 KB